Maserati Challenger im August 2014 wieder in Meerbusch

 Titelverteidiger Jan Hajek (CZE)
Titelverteidiger Jan Hajek (CZE)

„Wir freuen uns allen Tennisfans mitteilen zu können, daß es auch in diesem Jahr wieder Weltklassetennis in Meerbusch geben wird“ strahlt Veranstalter Marc Raffel. Frühzeitig ist es ihm gelungen die Zukunft des „Maserati Challengers“ zu sichern. Vom 09.08.-17.08.14 wird im Sportpark Büderich ein großes Tennisfest gefeiert. „Die Veranstaltungswoche ist gleichzeitig die letzte Ferienwoche in NRW, wir erwarten ein volles Haus“, so Raffel. Ralph Wershoven (GF LUEG sportivo) und Dirk Kemmer (GF Maserati Deutschland GmbH) freuen sich darauf, daß die Marke und die rassigen Modelle des italienischen Autobauers Maserati wieder attraktiven Spitzensport und Weltklassetennis präsentieren können. Gesucht wird der Nachfolger von Titelverteidiger Jan Hajek (CZE), der neben dem „Maserati Challenger“ übrigens Ende vergangenen Jahres mit seinem Team auch den Davis-Cup gewinnen konnte. In Meerbusch bezwang er im Finale Jesse Huta Galung mit 6:4 6:4, der mit seiner Finalteilnahme erstmals mit Platz 91 unter den Top 100 der Weltrangliste geführt wurde. Titelverteidiger im Doppel ist die Kombination Frank Moser (GER) und Rameez Junaid (AUS), die in einem packenden Finale im letzen Sommer Publikumsliebling Dustin Brown an der Seite von Philipp Marx (beide GER) mit 6:3 7:6 bezwingen konnten. „Wir werden neben Weltklassetennis auch viel Wert auf den Rahmen legen“ erläutert Raffel. Ein schmackhaftes und vielfältiges Gastronomieangebot wird zum täglichen Programm gehören ebenso wie ein Kinderanimationsprogramm. Spannende Gewinnspiele und Livemusik runden einen Tag voller Spitzensport ab. Die ATP war mit der Premiere des „Maserati Challengers“ in Meerbusch sehr glücklich. Wir haben in vielen Organisationsbereichen Bestnoten erhalten“ weis Marc Raffel. Das Turnier wird von der ATP auf einen 55.000 US Dollar Challenger event aufgewertet, mit 40.000 US Dollar Preisgeld zzgl. hospitality, d.h. alle Profis genießen freien Aufenthalt im Spielerhotel. Insgesamt werden gut 300 Übernachtungen für den „Maserati Challenger“ benötigt, der Sieger im Herren Einzel erhält 80 ATP Punke. „Die ATP garantiert auch in diesem Jahr den livestream, d.h., alle Begegnungen auf allen Show Courts können live im Internet verfolgt werden“, so Pressechef Stephan Frings. Überhaupt kann man auf Seiten des Veranstalters mit der Resonanz der Sponsoren, der Medien und der Öffentlichkeit sehr zufrieden sein, denn im vorigen Jahr zählte man bereits über 3 500 Zuschauer in der Turnierwoche  „Wir werden aus diesem Grund die Kapazitäten auf dem WBM Center-Court, dem IOS Court und dem MR Court ausbauen“ so Raffel. „Bereits jetzt sind wir mit vielen Sponsoren „der ersten Stunde“ über ein weiteres Engagement einig, einige neue Wirtschaftspartner konnten wir bereits begrüßen, so daß wir frühzeitig Planungssicherheit erlangen konnten“. Marc Raffel betont dabei die gute und sehr konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Meerbusch. „Es macht Spaß Gastgeber dieser Spitzensportveranstaltung zu sein“ kommentiert Heike Reiss, Wirtschaftsförderin der Stadt Meerbusch. Mehr Infos unter www.maserati-challenger.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0