LBS Cup: Württembergische Jugendmeisterschaften U11 und U13

 

Am Faschingssonntag wurden in Stuttgart-Stammheim die Württembergischen Jugendmeister der Altersklassen U11 und U13 ermittelt. Den U11-Wettbewerb gewannen Rebekka Kern (TC Pliezhausen) und Jakob Feyen (TC Friedrichshafen), bei den U13 holten sich Alexandra Vecic (TC RW Spaichingen) und Rudi Christiansen (TC Heilbronn am Trappensee) die Meistertitel.

Buntes Treiben im Landesleistungszentrum des Württembergischen Tennis-Bundes in Stuttgart-Stammheim. Dafür sorgten aber keine Narren, sondern die Teilnehmer der Württembergischen Jugendmeisterschaften, die drei Tage lang bis zum Faschingssonntag um die Meistertitel spielten. In den U11-Konkurrenzen kam es dabei in beiden Endspielen zu den von der Setzliste vorhergesagten Partien, aber mit unterschiedlichen Resultaten. Im Finale der Juniorinnen hatte am Ende Rebekka Kern, die Nummer zwei der Setzliste, gegen Kristina Birst (TV Biberach-Hühnerfeld) mit 6:3, 6:1 die Nase vorn und beendete damit das LBS Cup-Turnier ohne Satzverlust. Spannender verlief das Duell zwischen Jakob Feyen und Jannik Maute (TC Tailfingen). Hier fiel die Entscheidung erst im dritten Satz. Nachdem der topgesetzte Feyen den ersten Durchgang mit 5:7 hatte abgeben müssen, gewann er die nächsten beiden mit 6:1, 6:2 und holte sich damit den Titel.

Eine Altersklasse höher gewannen dagegen die an Position drei gesetzten Jugendlichen die Jugendmeisterschaft. Beeindruckend war dabei der Auftritt von Alexandra Vecic, der jüngsten Spielern der Konkurrenz. Die zwölfjährige aus Spaichingen marschierte ohne Satzverlust durch das Feld, bezwang im Halbfinale die an zwei gesetzte Sarah Heckel (TC Metzingen) und ließ sich auch im Endspiel von Antonia Schmidt (TC Möckmühl) beim 6:3, 6:4 nicht stoppen. Schmidt, nur an sieben gesetzt, hatte den krankheitsbedingten Ausfall der topgesetzten Maja Lietzau (TC Esslingen) genutzt und war unter anderem durch den Sieg über die an vier gesetzte Yvette Schmucker (TC Ludwigsburg) ins Endspiel vorgestoßen. Rudi Christiansen bezwang auf dem Weg zu seinem Meisterstück bei den U13 die beiden vor ihm in der Setzliste rangierenden Spieler. Zunächst setzte er sich im Halbfinale gegen den topgesetzten Domagoj Dugandzic (STG Geroksruhe) mit 6:4, 6:1 durch und anschließend besiegte Christansen im Endspiel Benedikt Kurz (TA SV Böblingen) mit 6:4, 6:3.

Nach zwei abgeschlossenen Turnieren, das erste ging am ersten Februarwochenende über die Bühne, stehen damit die Hallenmeister der Saison 2014 in den Altersklasen U11 bis U16 fest. Vom 21. bis 23. März finden noch die Württembergischen Jüngstenmeisterschaften in den Altersklassen U9 und U10 statt.

Alle Ergebnisse: =>LINK

Ergebnisse ab Halbfinale
Junioren U11
HF: Jakob Feyen (TC Friedrichshafen) – Luis Dobelmann (TC RW Winterbach) 6:3, 6:2; Jannik Maute (TC Tailfingen) – Finn Wolf (TA SV Böblingen) 6:3, 6:3;
F: Feyen – Maute 5:7, 6:1, 6:2.
Juniorinnen U11
HF: Rebekka Kern (TC Pliezhausen) - Joana von Olnhausen (TC Lauffen) 6:0, 6:2; Kristina Birst (TV Biberach-Hühnerfeld) – Chelsea Obase (TK Bietigheim) 6:3, 7:6;
F: Kern – Birst 6:3, 6:1.

Junioren U13
HF: Rudi Christiansen (TC Heimlbronn am Trappensee) - Domagoj Dugandzic (STG Geroksruhe) 6:4, 6:1; Benedikt Kurz (TA SV Böblingen) – Emanuel Bagaric (TA Spfr. Schwendi) 6:4, 2:1 Aufg.
F: Christiansen - Benedikt Kurz 6:4, 6:3.
Juniorinnen U13
HF: Alexandra Vecic (TC RW Spaichingen) – Sarah Heckel (TC Metzingen) 6:3, 6:1; Antonia Schmidt (TC Möckmühl) – Madaleine Schneider (TC Herrenberg) 6:1, 6:0;
F: Vecic – Schmidt 6:3, 6:4.

 

Verantwortlich für den Inhalt im Sinne des § 5 TMG und § 55 RStV:

Württembergischer Tennis-Bund e.V.
Alexander Adam

Kommentar schreiben

Kommentare: 0